Skip to main content
Agriculture and rural development

Übersicht

In den EU-Ländern werden jährlich rund 400 000 Tonnen Knoblauch erzeugt – weltweit sind es 28 Millionen Tonnen (FAO-Daten). Mit einer Gesamtproduktion von über 273 000 Tonnen (2018) ist Spanien Europas wichtigster Erzeuger, gefolgt von Italien (29 980 Tonnen im Jahr 2017) und Rumänien (28 770 Tonnen im Jahr 2018).

Für Einfuhren von Knoblauch in die EU sind Einfuhrlizenzen und Ursprungsbescheinigungen erforderlich. In der Durchführungsverordnung (EU) 341/2007 und der Durchführungsverordnung EU 2016/2243 werden Bedingungen für die Verwaltung von Zollkontingenten und die Einführung eines Systems von Einfuhrlizenzen und Ursprungsbescheinigungen für Knoblauch und verschiedene andere landwirtschaftliche Erzeugnisse festgelegt, die aus Nicht-EU-Ländern eingeführt werden. Die EU führt Knoblauch hauptsächlich aus China und Argentinien ein.

Documents

Allocation coefficients for import tarriff rate quotas – garlic
English
(73.27 KB - PDF)
Herunterladen