Skip to main content
Agriculture and rural development

Zollkontingente

Einfuhren in die Europäische Union über Zollkontingente

Ziel und Zweck von Zollkontingenten

Zollkontingente ermöglichen die Einfuhr einer vorab festgelegten Menge eines Erzeugnisses zu niedrigeren Einfuhrzollsätzen (Kontingentzollsatz) als normalerweise für dieses Erzeugnis gelten.

Landwirtschaftliche Zollkontingente

Zollkontingente für landwirtschaftliche Erzeugnisse werden derzeit nach zwei verschiedenen Methoden verwaltet:

„Windhundverfahren“

Diese Zollkontingente werden von der Generaldirektion Steuern und Zollunion der Europäischen Kommission verwaltet.

Aktuelle Bilanzen und weitere Informationen über die Inanspruchnahme von Zollkontingenten sind in der Datenbank Konsultation Zollkontingente verfügbar.

Erteilung von Einfuhr- oder Ausfuhrlizenzen

Diese Zollkontingente werden von der Generaldirektion Landwirtschaft und ländliche Entwicklung der Europäischen Kommission verwaltet.

Die Zuteilung von Zollkontingenten wird auf der Grundlage der im Rahmen des Zollkontingents verfügbaren Mengen und der beantragten Menge berechnet, die der EU-Kommission von den zuständigen nationalen Behörden mitgeteilt wurde.

Sobald die Zuteilungskoeffizienten für Einfuhrzollkontingente und die Zuteilungskoeffizienten für Ausfuhrzollkontingente von der EU-Kommission berechnet und veröffentlicht wurden, müssen die EU-Mitgliedstaaten Einfuhr- oder Ausfuhrlizenzen für die im Rahmen der betreffenden Zollkontingente beantragten Mengen erteilen.

Außerdem werden auch Informationen über ausgesetzte, entzogene oder wiedereingesetzte Lizenzen vorgelegt.

Daten zu Handel und Kontingenten, darunter wöchentliche Berichte und Statistiken über die Zuteilung von Zollkontingenten, sind auf dem Datenportal für Agrar- und Lebensmittelerzeugnisse veröffentlicht.

Authorities competent for receiving applications and issuing licences and extracts
English
(69.11 KB - PDF)
Herunterladen

System für die Registrierung und Identifizierung von Marktteilnehmern mit Lizenzen

Die Kommission hat das elektronische System für die Registrierung und Identifizierung von Marktteilnehmern mit Lizenzen (LORI) eingerichtet, um Informationen über Marktteilnehmer zu erfassen, die an der Beantragung von Zollkontingenten mit vorgeschriebener Vorabregistrierung interessiert sind (sogenannte LORI-Zollkontingente).

Gemäß der Delegierten Verordnung (EU) 2020/760 der Kommission und der Durchführungsverordnung (EU) 2020/761 der Kommission müssen sich Marktteilnehmer, die für nachstehende Zollkontingente Anträge stellen, im LORI-System registrieren lassen:

09.4285, 09.4067, 09.4068, 09.4069, 09.4211, 09.4212, 09.4213, 09.4214, 09.4215, 09.4216, 09.4251, 09.4254, 09.4255, 09.4260, 09.4263, 09.4273, 09.4410, 09.4411, 09.4412, 09.4420, 09.4422

Die Kommission hat ausführliche Leitlinien für die Nutzung des elektronischen LORI-Systems erstellt.

LORI-Leitfaden für LORI-Marktteilnehmer
Deutsch
(892.85 KB - PDF)
Herunterladen
LORI operators January – December 2021
English
(492.58 KB - PDF)
Herunterladen
LORI operators June 2021 – May 2022
English
(1.24 MB - PDF)
Herunterladen
LORI operators July 2021 – June 2022
English
(543.33 KB - PDF)
Herunterladen

Brexit-Zollkontingente ab dem 1. Januar 2021

Nach dem Ende des Übergangszeitraums für die Beziehungen des Vereinigten Königreichs zur EU hat die Kommission eine Tabelle über die Aufteilung der Zollkontingente für bestimmte landwirtschaftliche Erzeugnisse in der WTO-Liste der Union veröffentlicht. Die Tabelle betrifft die Aufteilung der Zollkontingente, deren Kontingentszeitraum am 1. Januar 2021 gemäß Artikel 1 Absatz 3 der Verordnung (EU) 2019/386, geändert durch die Verordnung (EU) 2020/2099 noch weiterläuft.

Die veröffentlichte Tabelle wurde nach der in der Verordnung (EU) 2019/216 festgelegten Methodik erstellt, in der es heißt, dass die in die Liste der Zugeständnisse und Verpflichtungen der EU im Anhang des Allgemeinen Zoll- und Handelsabkommens 1994 aufgenommenen Zollkontingente zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich aufzuteilen sind. Diese Aufteilung erfolgt auf der Grundlage des Nutzungsanteils der EU-27, der im Anhang zu dieser Verordnung aufgeführt ist.

Apportionment of WTO TRQs following the United Kingdom’s withdrawal from the European Union
English
(711.47 KB - PDF)
Herunterladen

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Zuteilungskoeffizienten und Beschlüsse

Allocation coefficients for import tariff rate quotas
English
(HTML)
Herunterladen
Allocation coefficients for export tariff rate quotas
English
(HTML)
Herunterladen

Weiterführende Informationen

  • Die Datei „Zuteilungskoeffizienten für Einfuhrzollkontingente“ wird am praktischsten mit dem Feld „Lesezeichen“ verwendet. Sollte sich dieses Feld nicht öffnen, laden Sie dieses Dokument bitte herunter.
  • Die Datei „Zuteilungskoeffizienten für Einfuhrzollkontingente“ zeigt die für die nächste Zuteilung verfügbare Menge in der Tabelle der Zollkontingente an. Zu gegebener Zeit kann diese Menge aktualisiert werden, wenn zusätzliche nicht in Anspruch genommene Mengen gemeldet werden.

Rechtsgrundlage

Die Rechtsgrundlagen für die Verwaltung von Agrarzollkontingenten sind in der Verordnung (EU) Nr. 1308/2013 und in verschiedenen sektorspezifischen Verordnungen enthalten.

Für die Zeit ab 2021 sind die Vorschriften für die Verwaltung von Agrarzollkontingenten für Erzeugnisse, die mit Lizenzen verwaltet werden, in der Delegierten Verordnung (EU) 2020/760 der Kommission und der Durchführungsverordnung (EU) 2020/761 der Kommission festgelegt.

Wie im ABl. 2017/C 466/03 mitgeteilt, werden seit dem 1. Januar 2018 die Ergebnisse der Aufteilungen von Einfuhr- und Ausfuhrzollkontingenten auf der Website der Europäischen Kommission veröffentlicht.

Ab 2021 sind die Vorschriften für die Verwaltung von Agrarzollkontingenten, die gemäß dem „Windhundverfahren“ aufgeteilt werden und für die die Verordnung (EU) 1308/2013 die Rechtsgrundlage bildet, in der Delegierten Verordnung (EU) 2020/1987 der Kommission und der Durchführungsverordnung (EU) 2020/1988 der Kommission festgelegt.